WVW - Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft

Obwohl die WVW schon mehr als 30 Jahre besteht, kennt man sie weniger als WVW, sondern vielmehr als Stadtspiegel, Wochenblatt oder Wochenanzeiger.

Im Dezember 1976 wurde der Verlag als Tochtergesellschaft der WAZ in Essen gegründet und hat sich seitdem zu Deutschlands größtem Anzeigenblattverlag entwickelt. Im Kerngebiet von NRW, am Niederrhein und im Sauerland erscheinen wöchentlich 58 Titel. Heute werden Woche für Woche rund 3,9 Millionen Exemplare an fast alle Haushalte im Verbreitungsgebiet verteilt.

Im Handel, bei privaten und gewerblichen Inserenten, haben sich die Wochenblätter zu einer festen Größe entwickelt. Auch eine eng an den Bedürfnissen der Leser orientierte Berichterstattung hat zum Erfolg der Blätter beigetragen. Gemeinsam mit dem Schwesterverlag ORA, der 15 Titel im Ruhrgebiet herausbringt, wächst die Gesamtauflage der Verlagsgemeinschaft auf über 5,4 Millionen verteilte Exemplare wöchentlich. Seit 2010 sind die einzelnen Titel der WVW/ORA Anzeigenblätter auch unter www.lokalkompass.de mit einer lokalen Bürger-Community im Internet vertreten.