Theater Freudenhaus

Bereits mit seiner ersten Produktion „Freunde der italienischen Oper“ im Jahre 1996, hat sich das „Theater Freudenhaus“ überregional einen Namen gemacht und quasi „über Nacht“ ein neues Genre etabliert: die Ruhrgebietskomödie.

Über 700 ausverkaufte Vorstellungen seither, haben „Die Oper“ längst zu einem vitalen Stück Revierkult gemacht - einem Muss für alle Liebhaber des Ruhrgebiets und jene, die es noch werden wollen. Neben der legendären Familie Kopleck, die auch in den Nachfolgestücken äußerst erfolgreich die Bretter betreten hat, bevölkern seit fünfzehn Jahren ungezählte Charaktere unsere Bühne: Friseure und Frisierte, Büdchenbesitzer und Büdchenbesucher, Migranten, Millionäre, Metzgereifachverkäuferinnen, Ex-Opelaner, Fahrkartenkontrolleure, Witwen, Investoren, Sekretärinnen, Großeltern und Großmäuler und und und...

Das „Theater Freudenhaus“ zeigt das Leben im „Pott“ so, wie es wirklich ist: bunt, vielfältig und manchmal eben auch ein bisschen „schräg“...