bedart

Eugen Bednarek

1980-1985 Studium Graphik-Design an der Kunstakademie Jana Matejki in Krakau, Graphik-Filiale in Kattowitz.
1985 Diplom als Graphik-Designer mit Auszeichnung. Stipendium des Ministers der Kultur und Künste.
1985-1988 selbstständige, künstlerische Tätigkeit als Plakatkünstler, Produkt-Designer, Kunstmaler, Illustrator, Graphiker.
1988 Ausreise und Übersiedlung in die Bundesrepublik Deutschland.

Wohnt und arbeitet seitdem in Essen als freischaffender Künstler und Kunstlehrer; Leiter des Projektes Zeche Königin Elisabeth, als Veranstalter zahlreicher Kunstprojekte langjähriger Kooperationspartner der Stadt Essen. Zahlreiche internationale Einzelausstellungen und multimediale Projekte.

Plakatpräsentationen: 1985 - Akademie Pietro Vannuci in Perugia, Italien - „POLNISCHE KÜNSTLER HEUTE“, Landau; Sonderpreis für Plakat 2003 und 2005

Wettbewerbs- und Ausstellungsteilnahme: 9. UND 10. INTERNATIONALE THEATERPLAKATBIENNALE IN RZESZÓW, Polen 2005 - THE EUROPEAN THEATER POSTER, Artistic Centre - Fabryka Trzciny, Teatr Maly - Galeria Centrum, Warschau, Polen

Wettbewerbs- und Ausstellungsteilnahme: 15. INTERNATIONALE PLAKATBIENNALE IN LAHTI, Finnland 2006

Wettbewerbs- und Ausstellungsteilnahme: 8. INTERNATIONALE POSTER-TRIENNALE IN TOYAMA, Museum of Modern Art von Toyama, Japan

Wettbewerbs- und Ausstellungsteilnahme: 20. INTERNATIONALE POSTER BIENNALE IN WARSCHAU, Museum Wilanów, Warschau.

Seine Plakate sind in vielen internationalen Sammlungen zu finden, z.B. im Postermuseum in Lahti (Finnland), im Museum of Modern Art Toyama (Japan), im Plakatmuseum in Warschau und im Museé de la publicité in Paris.