Essen-Werden

Im Süden Essens liegt der Stadtteil Essen-Werden - eingebettet in einer idyllischen Landschaft an der Ruhr. Historische Gebäude, wie die Abteikirche St. Ludgerus - das Wahrzeichen Werdens - führen die über 1200 Jahre alte Geschichte Werdens vor Augen. Der hohe gestalterische Anspruch, der sich schon in der karolingischen Zeit im Sakralbau zeigte, setzt sich bis heute in Essen fort. Auch heute gestalten Kreative in Werden. Und die kleinen mittelalterlichen Gassen mit ihren attraktiven Geschäften, die gemütlichen Lokale und die vielen denkmalgeschützten Fachwerkhäuser in der Altstadt sorgen für das entsprechende Ambiente.

Werden als Ort der Kreativwirtschaft

Ob bildende Künstler mit ihren repräsentativen Galerien, Architekten, Designer oder Musiker: In Werden haben viele Kreative ihre Heimat gefunden. Die Historie, die zahlreichen denkmalgeschützten Gebäude und die malerische Umgebung machen den Stadtteil zu einem inspirierenden Ort für Künstler und die, die es noch werden wollen. Studierende aus aller Welt folgen dem guten Ruf der renommierten Folkwang Universität, die in den früheren Abteigebäuden Werdens ihren Hauptsitz hat. Als zentrale künstlerische Ausbildungsstätte für Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft bildet sie den Mittelpunkt des kreativen Schaffens in Werden.

Weitere Informationen: www.essen-werden.de, www.folkwang-uni.de