Film und Fotografie

Essen ist Standort zahlreicher Film-, Video- und Fernsehproduzenten. Sie entwickeln und produzieren sowohl TV-Beiträge und Filme für große Sendeanstalten als auch Image-, Werbe- und Industriefilme für nationale und internationale Firmen. Zu den Auftraggebern gehören unter anderem RTL, WDR und ZDF sowie namhafte Unternehmen aus den verschiedensten Wirtschaftsbereichen.

Als Drehort für Film- und Fernsehproduktionen steht Essen bei den Produzenten und Regisseuren hoch im Kurs – was bei der Vielzahl attraktiver und reizvoller Motive nicht überrascht: Weltkulturerbe Zollverein, Villa Hügel, Baldeneysee, Margarethenhöhe und viele mehr. In der Location-Datenbank der Filmstiftung NRW sind mehr als 40 Essener Drehorte gelistet.

So gehört zu den Produktionen, für die Essen als einer der Drehorte ausgewählt wurde, der Kinofilm “Palermo Shooting“ von Wim Wenders aus dem Jahr 2008 mit Campino und Dennis Hopper in den Hauptrollen. Im Tatort "Klassentreffen" mit Klaus J. Behrendt als Max Ballauf und Dietmar Bär als Freddy Schenk führen die Ermittlungsarbeiten die beiden Kölner Kommissare auch nach Essen. Der Sendetermin ist für 2010 vorgesehen.

In Essen werden zudem zahlreiche Filmpremieren, insbesondere von Werken deutscher Regisseure, gefeiert. Seit der Wiedereröffnung im Jahr 2003 setzt die Lichtburg, Deutschlands größter Filmpalast, ihre Tradition als Premierenkino fort. Die unter Denkmalschutz stehende deutsche Kinoikone im Herzen der Essener Innenstadt ist glamouröses Kino und Veranstaltungsort mit unvergleichlichem Flair.

Die Fotografie hat in Essen ebenfalls einen hohen Stellenwert. Essen ist Heimat vieler Fotografen, die hier ihre Ateliers haben. Der Standort wartet zudem auch mit einer beeindruckenden Vielzahl überaus fotogener Motive auf. Die Zeche Zollverein, die Essener Skyline und viele weitere Fotomotive der Stadt locken Berufs- wie Hobbyfotografen gleichermaßen an.

Weitere Informationen: www.lichtburg-essen.de, www.filmstiftung.de