Awards

Gleich drei Auszeichnungen für herausragende kreative Leistungen sind eng mit dem Standort Essen verbunden: Der red dot design award, der Deutsche Entwicklerpreis und der Dietrich Oppenberg-Medienpreis.

Der red dot design award ist ein international anerkannter Designwettbewerb, dessen Auszeichnung, der red dot, jährlich in Essen verliehen wird. Mit mehr als 10.000 Anmeldungen aus insgesamt über 60 Ländern zählt der red dot design award zu den größten Designwettbewerben weltweit. Der Wettbewerb unterteilt sich in drei Bereiche, die unabhängig voneinander ausgeschrieben und juriert werden: „product design“, „communication design“ und „design concept“. Der red dot ist begehrt. Als Auszeichnung für höchste Designqualität gilt er in der Branche zugleich auch als internationales Qualitätssiegel.

Der Deutsche Entwicklerpreis wird ebenfalls in Essen verliehen. Alljährlich werden im ältesten deutschen Premierenkino, der Essener Lichtburg, deutsche Entwickler von Computerspielen ausgezeichnet, die innerhalb der letzten zwölf Monate ein herausragendes PC- oder Konsolenspiel auf den Markt gebracht haben. Dabei entscheidet nicht der kommerzielle Erfolg darüber, wer die Trophäen letztendlich erhält. Ausschlaggebend sind vielmehr spannende neue Spielideen, technische Innovationen und spielerische Qualitäten.

Der Dietrich Oppenberg-Medienpreis der Stiftung Lesen und der Stiftung Presse-Haus NRZ würdigt jährlich herausragende journalistische Beiträge, die sich gezielt mit dem Lesen in der modernen Informations- und Wissenschaftsgesellschaft auseinandersetzen. Der Dietrich Oppenberg-Medienpreis hat seine Ursprünge in Essen: Der Preis ist nach dem Essener Dietrich Oppenberg benannt, dem im Jahre 2000 verstorbenen Gründer und langjährigen Herausgeber der NRZ Neue Ruhr Zeitung/Neue Rhein Zeitung in Essen.

Erstmalig wird der Europäische Filmpreis am 12. Dezember 2009 in der Lichtburg in Essen verliehen. Mit der Standortwahl will die European Film Academy einen Beitrag zum Kulturhauptstadtjahr leisten. Bei der jährlich stattfindenden Gala zeichnen die 1.800 Mitglieder der European Film Academy die besten Filme des vergangenen Jahres aus.

Weitere Informationen: www.red-dot.de, www.deutscher-entwicklerpreis.de, www.stiftunglesen.de; www.europeanfilmacademy.org