Creative Stage Ruhr in Essen

Am 30.09.2010 präsentierten 10 Kreative aus Essen und Umgebung im Essener Club Essence die Bandbreite der Kreativwirtschaft vor rund 100 interessierten Besuchern.

In einer Mischung aus Vortrag und Film, Konzert und Interview, Vorführung und Zauberei erfuhren die Gäste alles über aktuelle Projekte aus dem Ruhrgebiet. Der Clou des Programms: Jeder Vortrag ist auf exakt 8 Minuten beschränkt, die mit Zeituhr festgehalten und vom Moderator überwacht wurden. In der Mitte bestand während einer ausgiebigen Pause die Möglichkeit zu vertiefenden Gesprächen, zum Adressenaustauschen oder auch einfach nur zum Nachfragen und Kennenlernen.

Die Reihe Creative Stage Ruhr ist ein gemeinschaftiches Format der Wirtschaftsförderung Bochum, mbH, der Wirtschaftsförderung Dortmund/Kulturbüro Dortmund, der Wirtschaftsförderung Duisburg sowie der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft und wird von Heimatdesign organisiert.
Weitere Infos auf der website www.creativestageruhr.de

Die nächste Creative Stage Ruhr findet am 24.11.2010 in Bochum in der Zeche statt.

Moderator des Abends war Ergie Wäggedwan in seiner Rolle als Hausmeister. Im Interview mit ihm schilderte Kreativwirtschaftler Michael Gehlert die Aktivitäten der Wirtschaftsförderung im Bereich der Kreativwirtschaft in Essen.

Als erster Kreativer auf der Bühne gab Falko Wübbecke aus Dortmund Einblick in seine verschiedenen kreativen Auftragsarbeiten – von der Hotelfotografie über Modefotografie bis hin zu Firmenportraits. Gabor Lengyel führte die Gäste in die Arbeitsweise des Designers ein.

Interessiert lauschten die Gäste des Abends den Ausführungen von Isabell Bovenkamp und Nunzia Galati zu den Aktivitäten des ruhrgebietsweiten Netzwerkes der "ruhrdesigner".

Den musikalischen Teil übernahmen mit elektronischer Musik und Saxophon die Organisatoren von "Feel Vergnügen" nach dem Motto: Musik macht Menschen schön....

Feel Free – Feel Love - Feel Vergnuegen

Die Studierenden der Bauwissenschaften der Uni Duisburg-Essen präsentierten dem Publikum machbare Lösungen für ein attraktives und bedürfnisgerechtes Einkaufen in der nördlichen Innenstadt für die zweifache Mutter Maria, den Senior Rolf und den Musikstudenten Simon und hatten dazu sogar ihre Modelle mitgebracht.

Julia Weinstock aus dem "Unperfekthaus" entführte die Gäste in ihre Welt ungewöhnlicher und phantasievoller Kostüme, die sie unter dem Labele "Wunschgestöber" entwickelt.

Reinhard Wiesemann, Gründer des Unperfekthauses, erklärt dem Publikum mit seinen charts die Vorzüge des neuen Mehrgenerationenkulthauses und stellt die konkreten Umbaupläne der Immobilie in der Viehofer Straße dar.

Anja Distelrath und Rene Bogdanski erläutern die webbasierte Kreativplattform 2010.lab, dem Online-Labor zur Kulturhauptstadt Europas. Seit dem 9. Januar 2010, dem Eröffnungstag der RUHR.2010, zeigt 2010LAB.tv, wie Kultur den Wandel von der Industrie-zur Wissensgesellschaft antreibt.

Comic-Produzent und Heldenerschaffer Arne Schulenberg bietet einen Einblick in den Entstehungsprozess des weltweit ersten Superhelden-Fotocomics, berichtet darüber, wo es in der näheren Zukunft mit den Helden hingehen wird und präsentiert einen kleinen Ausblick darauf, wie Unternehmen das Medium Comic für sich nützen könnten.

Höhepunkt des Abend war der gemeinsame Auftritt von Erasmus Stein von der Eventagentur Beck & Stein und dem deutschen Meister der Zauberei, Matthias Rauch. Beide gaben eine gute Kostprobe ihres eventmäßigen Angebots.

Den Abschluss bildete die Versammlung aller Präsentierenden auf der Bühne.

Das Filmteam von 2010.lab, das sich ebenfalls mit einem Video präsentiert hatte, hat zugleich die Veranstaltung gefilmt.
Link zum Video der 2010.lab

Die hier gezeigten Fotos stammen vollständig von Daniel Gasenzer, weitere Infos unter www.danielgasenzer.com